14926073630867.jpg
Der Bandtrockner von Stela Laxhuber trocknet im Stora Enso-Sägewerk in Ljusne/SE Sägespäne von 55?% Wassergehalt auf 10?% © Stela Laxhuber

Deutscher Bandtrockner für Schweden

Ein Artikel von Lorenz Pfungen | 19.04.2017 - 17:00
14926073630867.jpg

Der Bandtrockner von Stela Laxhuber trocknet im Stora Enso-Sägewerk in Ljusne/SE Sägespäne von 55?% Wassergehalt auf 10?% © Stela Laxhuber

Im schwedischen Ljusne, rund 200 km nördlich von Stockholm, befindet sich eines der Sägewerke von Stora Enso. Neben Sägeprodukten produziert man ebenso Pellets. Die Spänetrocknung übernimmt dabei ein Bandtrockner von Stela Laxhuber, Massing/DE.

Bei einer Temperatur von rund 92 °C verdampft der Trockner bis zu 8,5 t Wasser pro Stunde. Die Sägespäne weisen einen Eingangswassergehalt von 55 % auf. Am Ende des Prozesses seien es nur mehr rund 10 %, verweist man bei Stela Laxhuber. Die Ausgangsleistung beträgt 8,5 t/h. Um ein gleichmäßiges Trocknungsergebnis auch bei unterschiedlichen Partikelgrößen zu erzielen, verbaute der Hersteller eine Materialwendeeinrichtung.

„Der Kunde hat schon mehrere Trockner von uns und ist mit jedem sehr zufrieden“, informiert Julia Mühlbauer, Marketingbeauftragte bei Stela Laxhuber.

Der Anlagenhersteller legt großen Wert auf einen zuverlässigen Betrieb. Dies erreiche man mit einer robusten Bauweise. Große Wartungstüren ermöglichen zudem rasche und effiziente Instandhaltungsarbeiten. Neben der DACH-Region ist das Unternehmen mit seinen Produkten im Baltikum sowie in Skandinavien vertreten. Ein raues Klima mache den Trocknern nichts aus, wie zahlreiche Installationen zeigen, hört man aus dem Unternehmen.