13451888472494.jpg
Entwicklung des Wohnbaus in Italien von 2008 bis 2014 © Plackner

Italiens Wohnbau seit 2008 halbiert

Ein Artikel von DI Hannes Plackner | 17.08.2012 - 10:29
13451888472494.jpg

Entwicklung des Wohnbaus in Italien von 2008 bis 2014 © Plackner

Italiens Wohnbau wird sich heuer weiter abschwächen. Laut einer Prognose von Euroconstruct soll es 117.000 Baubewilligungen geben. Das sind 4% weniger als im Vorjahr oder sogar –40% gegenüber 2008. Im kommenden Jahr sollte mit knapp 116.000 Baubewilligungen aber die Talsohle erreicht sein, heißt es.

Die Baubeginne in Österreichs wichtigstem Holz-Exportmarkt sind gegenüber dem Vorjahr um 3% auf 131.000 zurückgegangen und sollten 2013 auf ungefähr diesem Niveau bleiben. Wie klein diese Zahl ist, wird bewusst, wenn man die Baufertigstellungen 2008 ansieht: Damals wurden mit 278.000 Einheiten noch doppelt so viele Wohnungen gebaut, als heuer (141.000).