13412178650362.jpg
Kapazitätsauslastung in der deutschen Möbelindustrie © HDH/VDM

Deutsche Möbelindustrie mit höherer Auslastung

Ein Artikel von DI (FH) Birgit Fingerlos (für Timber-Online bearbeitet) | 02.07.2012 - 11:32
13412178650362.jpg
Kapazitätsauslastung in der deutschen Möbelindustrie © HDH/VDM
Die Kapazitätsauslastung in der deutschen Möbelindustrie stieg im I. Quartal von 83,2 auf 84,8%. Besonders stark zugelegt haben die Hersteller von Küchenmöbeln (von 75,6 auf 88,7%) und Tischen (von 89,7 auf 95,3%), melden die Spitzenverbände der Deutschen Holz- und Möbelindustrie (HDH/VDM). Rückgänge verzeichnen die Schlafzimmermöbel (–2,3%) und die Polstermöbel (–1,1%). Stühle (+0,8%), Einzelmöbel (+2,5%) sowie Ladeneinrichtungen (+1%) bewegen sich auf stabilem Niveau. Trotz vielfach ordentlicher Auslastungen würden die Margen weiter unter Druck geraten, heißt es seitens HDH/VDM.

Ähnliche Artikel

Die deutschen Exporte von Holzspanplatten inklusive OSB stiegen von Januar bis Juli gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4%.  Mehr lesen ...

Die Insolvenz der Martin Holz GmbH wurde mangels Kostendeckung aufgehoben. Die Gläubigerforderungen lagen bei 1,9 Mio. €. Beim Hauptverfahren, dem Konkurs der Martin Holz GmbH & Co KG, werden noch... Mehr lesen ...

Deutschland und Spanien schlugen zu, Italien und Japan ließen nach. Mehr lesen ...

Nun stellt man Verbundwerkstoffe nicht mehr nur am Hauptsitz im französischen Arzal her, sondern seit Anfang des Jahres auch in Schierling bei Regensburg. Mehr lesen ...

Im 1.Halbjahr 2017 steigerte die Hagebau-Gruppe ihren Umsatz um 3,5%. Mehr lesen ...