1138369056.jpg
Ralf Pollmeier investiert kräftig in Creuzburg © Dr. Stefan Peters

Pollmeier bestellt LVL-Werk

Ein Artikel von DI Hannes Plackner | 30.07.2012 - 10:51
1138369056.jpg
Ralf Pollmeier investiert kräftig in Creuzburg © Dr. Stefan Peters
Europas größter Buchenschnittholz-Produzent Pollmeier hat Furnierschichtholz (LVL)-Produktionsanlagen im Wert von 14 Mio. € bestellt. Errichtet werden sollen sie im thüringischen Creuzburg. Das meldet der Ausstatter Raute, Nastola/FI, in einer Pressemitteilung. Geordert wurden eine Furnierschällinie, eine Trockenlinie und eine LVL-Legestation. Wer die Pressanlage liefert, wurde noch nicht mitgeteilt. Laut Raute-Vorstandsvorsitzendem Tapani Kiiski können in Creuzburg bis zu 150.000 m³/J LVL erzeugt werden. Verarbeitet wird Buche, stellte Kiiski gegenüber Timber-Online klar. In einer ersten Pressemitteilung war fälschlicherweise von Pappel die Rede.

Laut Raute stellt die Anlage in Creuzburg die erste LVL-Produktion in Mitteleuropa dar. Damit könnte Buche in signifikantem Ausmaß Einzug als konstruktives Baumaterial erhalten. Im Vorjahr war bekannt geworden, dass Pollmeier 65 bis 70 Mio. € in eine Furnierschichtholz-Produktion investieren will (s. Link 1).  Die ursprünglich auf Sommer 2012 datierten Pläne mussten offenbar nach hinten verschoben werden. Raute wird die Anlagen im Frühjahr 2013 liefern.

Ähnliche Artikel

Die deutschen Exporte von Holzspanplatten inklusive OSB stiegen von Januar bis Juli gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4%.  Mehr lesen ...

Die Insolvenz der Martin Holz GmbH wurde mangels Kostendeckung aufgehoben. Die Gläubigerforderungen lagen bei 1,9 Mio. €. Beim Hauptverfahren, dem Konkurs der Martin Holz GmbH & Co KG, werden noch... Mehr lesen ...

Deutschland und Spanien schlugen zu, Italien und Japan ließen nach. Mehr lesen ...

Nun stellt man Verbundwerkstoffe nicht mehr nur am Hauptsitz im französischen Arzal her, sondern seit Anfang des Jahres auch in Schierling bei Regensburg. Mehr lesen ...

Im 1.Halbjahr 2017 steigerte die Hagebau-Gruppe ihren Umsatz um 3,5%. Mehr lesen ...