1224505627.jpg
Flagge Russland © Archiv

Mehr Rundholz für Finnland

Ein Artikel von DI Anton Sprenger (für Timber-Online bearbeitet) | 23.07.2012 - 14:05
1224505627.jpg
Flagge Russland © Archiv
Mit Russlands Ratifizierung der WTO-Vereinbarung am 21. Juli sinken die Ausfuhrzölle für russisches Sägerundholz sowie die Einfuhrzölle für Halbfabrikate und andere Holzprodukte, freut sich der Verband der Finnischen Forstindustrie. 9,5 Mio. fm/J soll der Anteil an Fichten- und Kiefern-Sägerundholz nach Finnland betragen, prognostiziert der Verbands-Direktor Timo Jaatinen.
Im vergangenen Jahr wurde Rundholz im Wert von etwa 190 Mio. € von Russland nach Finnland exportiert. Mit der Zollanpassung werden sich die Beschaffungskosten heuer um 20 Mio. € verringern.
Die Einfuhrzölle Russlands auf Papier und Pappe werden jährlich um 5% während eines Vier-Jahres-Übergangszeitraumes reduziert. Niedrigere Abgaben sollen die Position der finnischen Holzprodukte am wachsenden russischen Markt stärken. „Die finnischen Papier- und Pappe-Exporte nach Russland betrugen 2011 etwa 490 Mio. €. Nach der Übergangsfrist werden um etwa 30 Mio. € geringere Einfuhrabgaben anfallen", schätzt man beim Verband.

Ähnliche Artikel

Vier-Länder-Treffen bestätigt den Trend zu steigenden Schnittholzpreisen. Mehr lesen ...

Die Hurrikans im Süden und die Waldbrände im Westen der USA sorgen derzeit für eine Nadelschnittholznachfrage, die das Angebot übersteigt. Mehr lesen ...

Der steigende Bedarf ließ im ersten Halbjahr global die Nadelschnittholzpreise steigen, erhob der US-Informationsdienst Wood Resources International. Mehr lesen ...

Es geht bergauf – das war eine Schlüsselbotschaft die Herbert Jöbstl, Vorsitzender Sägeindustrie Österreich, am 8. September auf einer Pressekonferenz in Pörtschach postulierte. Mehr lesen ...

Eine Lagerhalle auf dem Gelände eines ehemaligen Sägewerks in Grevesmühlen/DE geriet am 7. September in Brand. Mehr lesen ...