1269420985.jpg
Buchen-Schnittholz © Archiv

Deutschland exportiert weniger Buchenschnittholz

Ein Artikel von Dipl.-Ing. (FH) Marion Hintsteiner (für Timber-Online bearbeitet) | 22.08.2012 - 10:28
1269420985.jpg

Buchen-Schnittholz © Archiv

Deutschlands Buchenschnittholz-Exporte gingen im I. Quartal um 7,9% von 212.405 m3 auf 195.674 m3 zurück. Die stärksten Rückgänge gab es bei den Exporten nach den Niederlanden, Großbritannien und Italien. Nach den Niederlanden wurden im I. Quartal 2011 9.896 m3 Buchenschnittholz exportiert, von Januar bis Juni 2012 waren es um 35,5% weniger (6.381 m3). Im I. Quartal 2011 wurden 7.516 m3 nach Großbritannien geliefert, heuer nur noch 5.1.65 m3 (–31,3%). Nach Italien sank die Exportmenge von 7.675 m3 im I. Quartal 2011 um 29,8% auf 5.165 m3 im I. Quartal 2012. Top-Abnehmerland bleibt China mit 55.329 m3 im I. Quartal (–5,1% im Vergleich zum Vorjahresquartal). Die stärksten Steigerungen gibt es bei den Exporten nach Mexiko (+162% auf 3.731 m3) und Malaysia (+108,7% auf 3811 m3).
Deutschland Exporte Buchenschnittholz inkl. Hobelware (m3)
LandJanuar bis Juni 2011Januar bis Juni 2012Diff. i. %
China58.30055.329–5,1
Polen28.49421.958–22,9
USA20.10619.757–1,7
Frankreich8.0437.769–3,4
Indien9.6947.667–20,9
Malaysia3.5057.316108,7
Niederlande9.8966.381–35,5
Mexiko2.3036.034162
Italien7.6755.391–29,8
Belgien6.3615.178–18,6
Großbritannien7.5165.165–31,3
Übrige50.51247.729–5,5
Total212.405195.674–7,9