14899945911446.jpg
US-Nadelschnittholzpreis bis zur Kalenderwoche 11/2017 © Holzkurier

US-Preis weiter auf Topniveau

Ein Artikel von Gerd Ebner | 20.03.2017 - 08:20
14899945911446.jpg
US-Nadelschnittholzpreis bis zur Kalenderwoche 11/2017 © Holzkurier

Anhaltend schlechtes Wetter behindert derzeit den US-Baumarkt. Die Nadelschnittholzpreise blieben in der Vorwoche aber konstant, erhob Random Lengths. Für 2-by-4 bedeutet das weiterhin das hohe Niveau von 434 US-$/1000 bft. Bei einem Eurokurs von 1,07 erhalten europäische Exporteure derzeit 260 €/m³. Das sind über 45 €/m³ mehr als im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt.

Ähnliche Artikel

Vier-Länder-Treffen bestätigt den Trend zu steigenden Schnittholzpreisen. Mehr lesen ...

Die Hurrikans im Süden und die Waldbrände im Westen der USA sorgen derzeit für eine Nadelschnittholznachfrage, die das Angebot übersteigt. Mehr lesen ...

Der steigende Bedarf ließ im ersten Halbjahr global die Nadelschnittholzpreise steigen, erhob der US-Informationsdienst Wood Resources International. Mehr lesen ...

Es geht bergauf – das war eine Schlüsselbotschaft die Herbert Jöbstl, Vorsitzender Sägeindustrie Österreich, am 8. September auf einer Pressekonferenz in Pörtschach postulierte. Mehr lesen ...

Eine Lagerhalle auf dem Gelände eines ehemaligen Sägewerks in Grevesmühlen/DE geriet am 7. September in Brand. Mehr lesen ...