Baupreise um 2,8% gestiegen

Ein Artikel von DI Michael Reitberger (für Timber-Online bearbeitet) | 10.08.2012 - 00:15
Der Baupreisindex für den Hoch- und Tiefbau ist im II. Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 2,8% und im Vergleich zum Vorquartal um 1% auf 105,9 Punkte gestiegen, meldet Statistik Austria.
Auf den Hochbau bezogen weist der Index mit +2,5% (auf 105,4 Punkte) gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Steigerung auf. Im Wohnhaus- und Siedlungsbau wird ebenfalls ein Indexstand von 105,4 Punkten gemessen, was einer Zunahme um 2,5% verglichen mit dem II. Quartal 2011 entspricht.
Noch stärker veränderte sich der Wert im Tiefbau. Mit einem Baupreisindex von 106,4 Punkten liegt man um 3,1% über der Zahl aus dem Vorjahreszeitraum.

Ähnliche Artikel

Der baugewerbliche Umsatz stieg in Deutschland im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 16,2%. Mehr lesen ...

Für das gehobene Handwerk und die Industrie stellte SCM auf der Ligna die schwere CNC-Portalbearbeitungsmaschine Accord 50 für den Holzbau vor. Die Anlage ist mit einem 17 kW starken 5-Achs-Aggregat... Mehr lesen ...

Zu Jahresbeginn freuten sich deutsche Holzbauunternehmen über einen Auftragsbestand von durchschnittlich elf Wochen, so die Daten von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister. Für 2017... Mehr lesen ...

Am 26. April fand die Auftaktveranstaltung der Charta für Holz 2.0 in Berlin statt. Mehr lesen ...

+2% im Februar gegenüber Vormonat Mehr lesen ...