1267721686.jpg
Rundholz © DI (FH) Martina Nöstler

Enorme Steigerung bei Nadelrundholz-Importen

Ein Artikel von Martina Nöstler | 10.03.2017 - 11:48
1267721686.jpg
Rundholz © DI (FH) Martina Nöstler
Auf 6,16 Mio. fm stiegen Österreichs Importe von sägefähigem Nadelrundholz im vergangenen Jahr. Im Vergleich zu 2015 ist dies ein Anstieg um 21% oder um über 1 Mio. fm, geht aus den Zahlen der Statistik Austria hervor. 2014 waren es noch 4,6 Mio. fm. Mehr als zwei Drittel dieser Steigerung im vergangenen Jahr ist auf die Einkäufe in Tschechien zurückzuführen: Das nördliche Nachbarland lieferte um 37% oder 703.000 fm mehr (2,61 Mio. fm) als noch 2015. Die Einfuhren aus Deutschland waren etwas niedriger als noch vor einem Jahr (1,55 Mio. fm; –5%). Laut dem deutschen Statistikamt lieferte Deutschland 1,44 Mio. fm im vergangenen Jahr nach Österreich. Vom Top 3-Lieferanten Slowenien stammten 1,29 Mio. fm (+53%).

Italien (270.000 fm; +24%) und die Slowakei (245.000 fm; +3%) steigerten ihre Rundholzverkäufe nach Österreich ebenfalls. Weniger Nadelrundholz kaufte Österreich in der Schweiz (116.000 fm; –13%), in Kroatien (24.000 fm; –31%) und in Ungarn (23.000 fm; –33%).

Ähnliche Artikel

64 große Waldbrände markieren eine der schlimmsten Feuersaisonen der Nation. Verabsäumte Durchforstungen lassen Wälder zu „Pulverfässern“ werden. Mehr lesen ...

Holzmarktbericht der Landwirtschaftskammer Österreich September 2017 Mehr lesen ...

Die Einfuhren von Nadelsägerundholz lagen im 1. Halbjahr leicht über dem Vorjahresniveau. Tschechien konnte seine Position als Top-Lieferant weiter ausbauen. Mehr lesen ...

Umfangreiches Maßnahmenpaket für Waldbesitzer beschlossen. Mehr lesen ...

Deutlichster Anstieg war im II. Quartal in Mittel- und Osteuropa zu verzeichnen. Mehr lesen ...