14899939085974.jpg
Liebherr erweiterte sein Sortiment für den Holzumschlag um den neuen L?580 Loghandler XPower © Liebherr

Kraftvoller Holzumschlag

Ein Artikel von Martina Nöstler | 20.03.2017 - 08:10
14899939085974.jpg
Liebherr erweiterte sein Sortiment für den Holzumschlag um den neuen L?580 Loghandler XPower © Liebherr

Auf Basis der bewährten XPower-Großlader hat Liebherr, Bischofshofen, den L 580 Loghandler XPower für die besonderen Anforderungen der Holzindustrie entwickelt. Die neue Maschine überzeugt mit umfangreichen Neuerungen und Investitionen in die Robustheit. Mit seinem gezielt verstärkten Spezialhubgerüst, das eine maximale Reichweite von knapp 4 m bietet, kann der L 580 Loghandler XPower große Arbeitsbereiche abdecken. Seit Kurzem können Interessenten die Umschlagmaschine bei ihrem Liebherr-Vertriebspartner bestellen. Seine Messepremiere feiert der L 580 Loghandler XPower von 22. bis 26. Mai auf der Ligna in Hannover. Von 7. bis 10. Juni plant Liebherr einen weiteren Auftritt auf der Elmia Wood in Jönköping/SE.
Die Maschine mit XPower (als eingetragene Marke) überzeuge dort mit hoher Leistungsfähigkeit und Produktivität, wo Unternehmen große Mengen an Rundholz und Holzstämmen umschlagen und transportieren, unterstreicht man bei Liebherr. Deswegen seien zum Beispiel Zellulose-, Papier-, Karton- oder Verpackungswerke bevorzugte Einsatzgebiete. Auf flexiblen Fahrstrecken oder beim Transport von Rundholz über längere Distanzen mit höherer Geschwindigkeit spiele das Kraftpaket seine Vorteile aus.

Das Beste aus zwei Welten

Herzstück des L 580 Loghandler XPower ist – wie bei den neuesten Liebherr-Großladern – der XPower-Fahrantrieb gemäß Abgasstufe IV/Tier 4f. Er vereint die Vorteile aus zwei Welten: den hydrostatischen Fahrantrieb, der vor allem bei kurzen Ladevorgängen sehr effizient ist, und den mechanischen, der bei langen Distanzen und Bergauffahrten am kraftvollsten und sparsamsten ist. Die Abgasnachbehandlung erfolgt durch die zuverlässige Liebherr-SCR-Technologie.
Der XPower-Fahrantrieb arbeitet variabel und passt das Mischverhältnis der beiden Antriebspfade stufenlos und automatisch an. Da sich die Kraft des Dieselmotors auf zwei Antriebspfade verteilt, werden bei gleichbleibend hoher Leistung Belastungsspitzen vermieden. Das erhöht die Langlebigkeit und Robustheit des Antriebs.

Spezialhubgerüst und optimierte Holzgreifer

14899938992834.jpg
Der L?580 Loghandler XPower vereint zwei Antriebe in einer Maschine und bietet so hohe Effizienz sowohl auf kurzen Distanzen als auch langen Strecken © Liebherr

Das Spezialhubgerüst des L 580 Loghandler XPower bietet eine maximale Reichweite von knapp 4 m. Damit lassen sich Holzstämme innerhalb eines großen Arbeitsbereichs stapeln und die Betreiber können ihre Lagerflächen effizienter nutzen. Für besonders feinfühliges Manipulieren des Ladegutes hat Liebherr das Smooth Speed Reduction-System (SSR-System) entwickelt. Diese intelligente Steuerung bietet eine sichere Bedienung und hohen Fahrkomfort, da sich die Vibrationen in der Kabine erheblich reduzieren. Das SSR-System verhindert Stöße sowie ruckartige Bewegungen und sorgt für eine sanfte Dämpfung der Arbeitshydraulik. Dank verschiedener Holzgreifervarianten und -größen können Anwender ihren L 580 Loghandler XPower individuell konfigurieren. In der Standardausführung passen 3,6 m2 Rundholz in den Greifer. Liebherr setzt dabei auf ein lang erprobtes Greiferkonzept aus der Materialumschlagtechnik: Die Greifer sind mit einem Kugeldrehkranz anstatt einer Bolzenaufhängung ausgestattet und dadurch noch robuster. Eine feingliedrige Kette am Greifer sichert die Holzstämme beim Transport.

Sichere und robuste Lösungen rund um die Maschine

Zusätzlich verfügt der L 580 Loghandler XPower über einen Spezialballast am Heck für hohe Standsicherheit, auch ohne Wasserbefüllung der breiteren Reifen. Weitere Kernkomponenten, wie die Achsen, das Hubgerüst und die Hydraulikzylinder, hat Liebherr gezielt verstärkt. Zum Schutz der Maschine steht ein hydraulisch justierbarer Stammschieber mit zusätzlichen Abweisblechen zur Verfügung. Darüber hinaus weist die Umschlagmaschine ein durchdachtes Beleuchtungskonzept auf. Es ist je nach Konfiguration mit bis zu 17 LED-Scheinwerfern ausgestattet. Das sorgt für ideale Sichtverhältnisse und erhöht auch im Dunkeln die Sicherheit im Nahbereich.
Ohne Kompromisse zeigt sich auch das Design der Fahrerkabine, zu der ein breiter Aufstieg führt. Die Kabinentür lässt sich vom Boden öffnen. Die schallgedämpfte Fahrerkabine bietet ein sicheres und komfortables Arbeitsumfeld. Großzügige Glasflächen an der Kabine sowie die schräg gestellte Frontscheibe sorgen für hervorragende Sichtverhältnisse und einen freien Blick.

Ähnliche Artikel

64 große Waldbrände markieren eine der schlimmsten Feuersaisonen der Nation. Verabsäumte Durchforstungen lassen Wälder zu „Pulverfässern“ werden. Mehr lesen ...

Holzmarktbericht der Landwirtschaftskammer Österreich September 2017 Mehr lesen ...

Die Einfuhren von Nadelsägerundholz lagen im 1. Halbjahr leicht über dem Vorjahresniveau. Tschechien konnte seine Position als Top-Lieferant weiter ausbauen. Mehr lesen ...

Umfangreiches Maßnahmenpaket für Waldbesitzer beschlossen. Mehr lesen ...

Deutlichster Anstieg war im II. Quartal in Mittel- und Osteuropa zu verzeichnen. Mehr lesen ...