Schnittholz_Archiv-Stapel_1.JPG

Schnittholz Stapel Nadeholz © Martina Nöstler

Österreich

Einschnitt in Österreich 2020 stabil

Ein Artikel von Martina Nöstler | 04.01.2021 - 16:03

Der Einschnitt 2020 der Unternehmen, die ihre Zahlen bekannt gegeben haben, belief sich auf 14 Mio. fm. Damit ergibt sich rechnerisch ein Plus von 6 %. Allerdings kam in diesem Jahr eine große Sägeindustrie hinzu, die im Vorjahr noch keine Menge bekannt gab. 2019 gaben die Sägewerke einen Einschnitt von knapp 13,2 Mio. fm an. Prognostiziert man für die Unternehmen, die nicht selber meldeten, eine Menge hinzu, so belief sich der Einschnitt 2020 auf rund 15,7 Mio. fm.

Der größte Einzelstandort in Österreich befindet sich im niederösterreichischen Weinviertel: Die Holzindustrie Maresch, Retz, erreichte 2020 einen Einschnitt von 1,29 Mio. fm. Den 2. Platz teilen sich Mayr-Melnhof Holz Leoben und Stora Enso in Ybbs mit je 1,15 Mio. fm. Ebenfalls über der 1 Mio. fm-Marke lag Binderholz in Fügen mit 1,04 Mio. fm. Die zehn größten Sägewerksunternehmen, die ihre Mengen 2020 angaben, meldeten einen Einschnitt von knapp 10,7 Mio. fm.

Fast ein Drittel der Betriebe meldet im Vergleich zu 2019 keine Veränderung beim Einschnitt, einige konnten die Menge etwas steigern. Die größte Veränderung gab es bei der Hasslacher-Gruppe am Standort Preding. Durch das Hochfahren der neuen Sägelinie meldet man für 2020 mit 390.000 fm eine Steigerung um rund 40 %.

2021 könnte der Einschnitt gemäß den Planzahlen der österreichischen Sägewerke (inklusive Holzkurier-Schätzungen) nochmals steigen: auf etwa 16,1 Mio. fm. Die meisten Angaben für 2021 liegen am Niveau des vergangenen Jahres. Etwa ein Drittel der Unternehmen will den Einschnitt steigern. Außerdem wird im nächsten Jahr noch ein weiterer Punkt auf der Landkarte hinzukommen: das in Bau befindliche Sägewerk der Holzindustrie Handlos in Summerau. Der Einschnitt soll zumindest 250.000 fm/J betragen.

Größte Nadelholzsägewerke Österreichs | 2020/Plan 2021
Unternehmen Standorte Einschnitt 2018 Einschnitt 2019 Einschnitt 2020 Einschnitt Plan 2021 Mitarbeiter Weiterverarbeitung (m³/J) Trocknung (m³/J)
Binderholz ¹ Fügen 1.040 1.050 1.040 1.100 3.000 HW: 320.000; BSH: 270.000; Massivholzpl.: 25.000 in Fügen, 75.000 in St. Georgen 800.000
Brunner-Stern Hohenberg 80 90 90 90 k. A. k. A. 40.000
Egger Holz Liezen 140 140 135 145 41 Paletten: 9.000 90.000
Entacher Großarl k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A.
Erhart Holz Sonntag 55 60 60 60 35 HW: 2.000, Zuschnitte: 8.000 30.000
Säge Gußwerk Gußwerk 55 52 58 68 33 20.000 32.000
Holz Hahn Rappottenstein 73 90 95 35 KVH, BSH, Duo: 36.000 30.000
Hasslacher Hermagor Hermagor 165 180 180 190 70 HW: 20.000, Pellets: 25.000 t (Premiumpellets) 110.000
Hasslacher-Gruppe ² Sachsenburg 1.050 850 850 820 1800 HW: 160.000; KVH: 120.000; BSH: 170.000; BSP: 65.000; Pellets: 70.000 t 770.000
  Preding   275 390 485      
Hutter Sägewerk St. Michael/Lungau 90 90 90 95 40 keilgezinkte u. verleimte astreine Produkte in Fi u. Ta; Fassade Faszino; SGL-Mittellagen f. 3-S-Platten u. Parkett; ca. 16.000 28.000
Holzindustrie Kaml & Huber Rottenmann 105 120 110 130 35 –– 70.000
Kirchner Säge- und Hobelwerk Radstadt –– 90 100 100 31 Latten: 8.000 40.000
Holzindustrie Kirnbauer Prigglitz 105 120 120 120 84 BSH, Duo, Trio, KVH: 77.000 68.000
Klausbauer Holzindustrie Lainbach k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A.
Holzindustrie Maresch Retz 1.200 1.290 1.290 1.300 215 –– ––
Mayr-Melnhof Holz Leoben³  Leoben 1.200 1.300 1.150 1.200 1950 –– 450.000
Josef Moser Münichreith 60 60 60 60 22 FSC-zertifiziert; 6.000 fm Laubholz 17.000
Mosser Holzindustrie Wolfpassing 350 350 330 360 60 k. A. 150.000
Neuschmied Holz Hopfgarten/Brixental 125 130 125 130 58 HW: 15.000, Lattenschnitt: 24.000 70.000
Johann Offner Holzindustrie Wolfsberg k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. –– k. A.
Johann Pabst Holzindustrie Obdach k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. HW, BSH, Pellets k. A.
Pfeifer Holzindustrie ⁴ Kundl 60 600 660 660 2.000 Weiterverarbeitung: 400.000 500.000
Planegger Holz Launsdorf 100 100 k. A. k. A. 33 Palettenware: 10.000 35.000
Prehofer Holz Rutzenmoos 70 80 80 80 35 HW: 15.000 15.000
Rubner Holzindustrie Rohrbach/Lafnitz 300 310 340 350 125 Duo-/Triolam: 35.000 180.000
Donausäge Rumplmayr Enns, Altmünster 750 750 750 800 165 95.000 365.000
Samonig Sägewerk Fürnitz 51 45 43 45 26 –– 23.000
Schaffer Sägewerk & Holzexport Eppenstein 106 105 110 110 67 –– 45.000
Holzindustrie Schafler Hirnsdorf 52 60 60 60 80 Euro-, Sonderpaletten, Aufsetzrahmen, Kisten, Überseeverpackung 25.000
Holzhof Schmidt Aspang 80 90 90 90 25 Pellets: 14.000 40.000
Schößwendter Holz  Saalfelden 250 250 250 250 120 HW: 55.000 k. A.
Holzindustrie Stallinger ⁵ Frankenmarkt k. A. k. A. 1.000 1.000 150 k. A. k. A.
Gebrüder Steininger Rastenfeld 310 330 350 350 55 HW 60.000
Sägewerk Josef Steurer Schwarzach k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. k. A.
Stora Enso Wood Products Brand 750 770 715 k. A. 295 HW: 170.000, Post: 55.000 340.000
  Ybbs 1.200 1190 1150 k. A. 495 HW: 330.000, Post: 80.000, CLT: 110.000 600.000
  Bad St. Leonhard 600 590 530 k. A. 265 HW: 24.000, CLT: 80.000 245.000
Brüder Theurl Assling 480 500 460 500 310 BSH: 100.000, HW: 35.000; CLT: 7.000 k. A.
Troger-Holz Vomp 330 325 325 340 94 Schalungsplatten: 250.000 m² 150.000
Sägewerk UPM Steyrermühl Laakirchen k. A. k. A. k. A. k. A. k. A. –– k. A.
VM-Holz Vöcklamarkt 640 660 700 700 150 Pellets: 120.000 t 350.000
Waldgenossenschaft Iseltal Ainet –– –– 58 61 27 –– 25.000
Zwickl Holz ⁶ Raabs/Thaya, Jemnice/CZ 60 60 62 65 k. A. HW: 2.500 7.000