35 Mio. m³-Marke 2016 nicht erreicht

Ein Artikel von Lorenz Pfungen | 19.04.2017 - 07:47

An der Spitze tat sich im vergangenen Jahr nicht viel: Mit 4,6 Mio. m³ (Holzkurier-Schätzung, basierend auf der Gesamtkapazität) belegt diese unangefochten der finnisch-schwedische Konzern Stora Enso. Unverändert auf den Plätzen 2 und 3 folgen Ilim Timber und die Moelven Group. Bei Ilim Timber nahm die Produktion von 2015 auf 2016 um 1,4 % auf 2,15 Mio. m³ zu. Einen geringeren Zuwachs erreichte die Moelven Group. Im laufenden Jahr peilt das Unternehmen eine Ausstoßerhöhung um 4,8 % an. Damit waren diese drei Unternehmen für knapp über ein Viertel der Produktionsmenge 2016 der Top 20 verantwortlich.

Neue Nummer 4

Deutlich, genauer gesagt um 7,9 % auf 2,05 Mio. m³, stieg im vergangenen Jahr die Nadelschnittholz-Menge bei Pfeifer Holz. Verantwortlich dafür war die Übernahme des ehemaligen Haas-Standortes in Chanovice/CZ, rückwirkend zum 1. Januar 2016. 2,4 % werde man dieses Jahr mehr produzieren, heißt es aus dem Unternehmen.

Im gleichen Zeitraum erhöhte die Holzindustrie Schweighofer den Output um 11 % auf 2 Mio. m³. Im Vorjahr plante man noch mit 2,3 Mio. m³, womit man zur neuen Nummer 2 in Europa aufgestiegen wäre. Die schwierige Rundholzversorgung in Rumänien verhinderte dies allerdings. Den Planwert 2017 gab man mit 1,8 Mio. m³ an. Aufgrund der Steigerungen der beiden zuvor genannten Unternehmen und des konstanten Produktionsniveaus von SCA Timber rutschte Södra Timber auf Rang 7 ab. 2016 schloss man das Sägewerk in Ramkvilla/SE und kündigte die Schließung des Standortes Torsås/SE im zweiten Halbjahr an. Der Kapazitätsrückgang in Torsås werde mit Investitionen in andere Werke ausgeglichen, heißt es dazu aus dem Unternehmen.
Die Produktion um mehr als 130.000 m³ auf rund 1,8 Mio. m³ erhöhte im vergangenen Jahr Metsä Fibre. Dahinter folgen mit 1,7 Mio. m³ Mayr-Melnhof (–10 % gegenüber 2015) und mit 1,65 Mio. m³ die Setra Group. Mit dem Verkauf des Standortes Vimmerby an Bergs Timber Anfang des Jahres werden die Schweden laut Einschätzung der Redaktion rund 1,55 Mio. m³ Nadelschnittholz herstellen. Das Werk hat eine Kapazität von 175.000 m³.

+40 % innerhalb eines Jahres

Die größte Zunahme von 2015 auf 2016 gab es bei Binderholz. Ein Plus von 40 % auf 1,55 Mio. m³ meldet das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr. Hauptverantwortlich für die Steigerungen waren die Anfang 2016 übernommenen Sägewerke in Nurmes/FI und Lieksa/FI. Ebenfalls ein Werk übernahm zum Jahreswechsel 2015/16 Vida Timber. Dabei handelt es sich um den Standort Nössemark, den zuvor Moelven betrieb (s. S. 20-21). Inklusive des neuen Standortes plant Vida, im laufenden Jahr 1,7 Mio. m³ herzustellen, was einer 15 %igen Zunahme entspricht. Aus Geschäftsberichten von UPM Timber und Versowood gehen Outputs von 1,4 beziehungsweise 1,3 Mio. m³ hervor. Ebenfalls 1,4 Mio. m³ erzeugte Rettenmeier. Für heuer meldet man einen Planwert von 1,6 Mio. m³.

Jeweils rund 1,25 Mio. m³ Nadelschnittholz stellten BSW Timber, die Fruytier Group und Klenk Holz her. Im Vergleich zu 2015 erhöhten diese Unternehmen die Mengen um 8,7, 11,8 sowie 9,8 %. Aufgrund der Meldung von BSW Timber, die Produktionskapazität in Newbridge von 150.000 m³ zu verdoppeln, geht der Holzkurier von einer Mengensteigerung auf 1,3 Mio. m³ aus. Die Ziegler Holzindus-trie und Ante-Holz komplettieren die Top 20-Sägeunternehmen mit rund 900.000 m³ im Jahr 2016.

Abzuwarten bleibt die Entwicklung im ehemaligen Klausner-Werk in Friesau. Mercer gibt eine Kapazität von rund 550 Mio. bft an, was einer Menge von 1,3 Mio. m³ entspricht. Laut ersten Meldungen plant man, so schnell wie möglich einen Zweischichtbetrieb aufzunehmen. Der Einschnitt werde dabei rund 1,4 Mio. fm betragen.

Europas Top 20-Nadelschnittholz- Produzenten | 2016/Plan2017
Rang 2016UnternehmenLand12016Plan 2017Diff. in % 2016/2017
1Stora Enso2FI4.6004.6000
2Ilim Timber3RU2.1502.1500
3Moelven GroupNO2.1122.2144,8+
4Pfeifer HolzAT2.0502.1002,4+
5SCA TimberSE2.0002.0502,5+
5Holzindustrie SchweighoferAT2.0001.800–10
7Södra TimberSE1.9001.9000
8Metsä FibreFI1.7951.8201,4+
9Mayr-Melnhof HolzAT1.7001.8005,9+
10Setra Group3,4SE1.6461.545–6,1
11BinderholzAT1.5501.6607,1+
12Vida TimberSE1.4751.70015,3++
13UPM Timber3,4FI1.4001.4000
13Rettenmeier HolzindustrieDE1.4001.60014,3++
15Versowood3,4FI1.3001.3000+
16BSW Timber3,4UK1.2501.3004+
17Fruytier GroupLU1.2301.3005,7+
18Klenk HolzDE1.2271.2481,7+
19Ziegler Holzindustrie5DE9109100
20Ante-HolzDE9009505,6+
Total34.59535.3472,5+

Gleich weiterlesen ...

Von Januar bis April exportierte Deutschland 2,29 Mio. m³ Nadelschnittholz inklusive Hobelware. Mehr lesen ...

Die zwölf weltgrößten Exportländer handelten im vergangenen Jahr um 7 % mehr Nadelschnittholz inklusive Hobelware als noch 2015. Insgesamt kletterte die Menge auf über 120 Mio. m3. Die treibende... Mehr lesen ...

Von Januar bis April betrug der Umsatz der deutschen Sägeindustrie kumuliert 1,41 Mrd. €. Mehr lesen ...

„Eine neue Subvention für kanadische Nadelschnittholzproduzenten“ Mehr lesen ...

Nach Angaben vom Bundesamt für Statistik (BFS) wurden 2016 in den Schweizer Sägereien rund 1, 8 Mio. m³ an Holz verarbeitet. Der Großteil der Produktion entfiel dabei auf Schnittholz (62%). Mehr lesen ...