Deutschland/Österreich

KVH: 500 €/m³-Marke in Sicht

Ein Artikel von Günther Jauk | 09.04.2021 - 08:12
KVH_Preisbild_3_2021.jpg

© Holzkurier

Während einzelne Hersteller versuchen, auch weiterhin Monatspreise auszugeben, heben andere diese mittlerweile im Wochenrhythmus an. Produzenten berichten von sehr unterschiedlichen Preisen und Preissteigerungen zwischen 40 und 80 €/m3 gegenüber dem Ende des Vormonats. Ende März notierte der vom Holzkurier erhobene KVH-Preis für Österreich und Deutschland (Großmengen, Durchschnittspreis aus allen Dimensionen) bei 388 €/m3 – Tendenz weiter steigend.

Im April und Mai geht man von weiteren massiven Preiserhöhungen aus, sodass der Preis im Juni deutlich über der 500 €/m3-Marke liegen dürfte.

Als größte Herausforderung nennen die Hersteller – vor allem jene ohne eigenes Sägewerk – die Rohwarenversorgung. Diese werde immer schwieriger und schränke die Produktion zunehmend ein. Die Nachfrage ist weiterhin auf einem sehr hohen Niveau.