BOT_Kulturhus_White Arkitekter.jpg

Kulturhus © White Arkitekter

Holzbau weltweit

Die bedeutendsten Holzbauten der Welt

Ein Artikel von Holzkurier-Redaktion | 23.12.2020 - 08:26

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu – und was für ein Jahr es war: geprägt von einer weltweiten Pandemie, turbulenten US-Wahlen, Demonstrationen, die zu Ausschreitungen führten, und speziell in Österreich von einem Terroranschlag in Wien. Bei all der Ungewissheit und den diversen Ängsten, Sorgen und Herausforderungen, die 2020 mit sich brachte, tut es gut, sich einmal auf das Schöne zu besinnen, wie zum Beispiel die Entwicklungen im Holzbau. Die Branche kam bisher deutlich besser als viele andere davon und konnte auch heuer wieder mit dem einen oder anderen Durchbruch aufwarten.

So hoch wie Mjøstårnet im norwegischen Brumunddal und das HoHo in Wien ragt keines der diesjährig abgeschlossenen Projekte empor. Mit Ascent soll in Milwaukee bis 2022 jedoch ein neuer Rekordhalter errichtet werden. Im August fand der Spatenstich für den 25-Geschosser, der von den österreichischen Unternehmen KLH Massivholz und Wiehag mit Holzbauelementen beliefert wird, statt. Für 2021 sind die Baubeginne des 37-geschossigen Tree House in Rotterdam und eines 40-Geschossers für das Softwareunternehmen Atlassian in Sydney anberaumt. Bei beiden Türmen handelt es sich um Holzhybridbauten. Ebenfalls in Australien, nämlich in Melbourne, wurde soeben die weltweit höchste Aufstockung in Holz fertiggestellt. Auf das dortige Adina Hotel wurden ganze zehn Geschosse aufgesetzt.

Doch der Holzbau wird nicht nur höher und höher, er geht auch in die Breite. So wurde beispielsweise im Münchner Prinz-Eugen-Park Deutschlands größte Holzbausiedlung fertiggestellt – darin sind über 12.500 t CO2 gespeichert. Im Brüsseler Gare Maritime wurde mit 10.000 m³ verbautem Holz eines der größten Brettsperrholz-Projekte Europas umgesetzt. In dieser Größenordnung kann es weitergehen, wenn man auf anstehende Projekte, wie Kromet im schwedischen Göteborg oder den 50 m hohen Wohnbau SAWA, wiederum in Rotterdam, blickt.

Eine vermehrte Nutzung des Baustoffes Holz ist im Kampf gegen die Auswirkungen des Klimawandels und für eine Reduktion des weltweiten CO2-Ausstoßes unabdingbar. Dass diese Erkenntnis auch immer mehr ins Bewusstsein der Verantwortlichen in der Politik rückt, bezeugt unter anderem die von der Regierung geplante Holzbauoffensive. Zumal die Branche in Zeiten einer Pandemie bewiesen hat, dass sie mit ihren regionalen Strukturen nicht nur krisenresistent und resilient ist, sondern auch die heimische Wirtschaft fördert.

Projekt Standort Geschosse Höhe Status Architekten Holzbau
Mjøstårnet Brumunddal/NO 18 85,5 m fertiggestellt Voll Arkitekter Moelven Limtre
Hoho Wien 24 84 m fertiggestellt (Holzbau) Rüdiger Lainer + Partner Handler Bau; 
Tragwerksplanung: Woschitz Group
Adina Hotel Melbourne/AU 10 (auf-gestockt)   fertiggestellt Bates Smart  
Atlassian HQ Sydney/AU 40 180 m in Planung SHoP, BVN  
Suurstoffi BF1 Risch-Rotkreuz/CH 15 60 m fertiggestellt Büro Konstrukt, Manetsch Meyer Erne Holzbau
Ascent Milwaukee/US 25 86,6 m in Bau Korb + Associates KLH Massivholz, Wiehag
Kulturhus Skellefteå/SE 19 76 m in Bau White Arkitekter